Seite ausgedruckt von  http://www.vdh-lv-hessen.de
Inhalte © VDH Landesverband Hessen e.V.

Collie Kurzhaar

Klassifikation:FCI-Gruppe 1 (Hüte- und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde))
Ursprung:Großbritannien
Verwendung:Familien- und Begleithund
Farben:zobel-weiss, tricolour und blue-merle
Charakter:Fröhlich und freundlich, niemals nervös oder aggressiv
Lebenserwartung:14 - 15 Jahre


Beschreibung

Der Kurzhaarcollie (englisch Smooth Collie) ist die pflegeleichte, robuste Variante des Langhaarcollies. Es gibt ihn in drei Farbschlägen – zobel-weiss, tricolour und blue-merle. Auch die Größe entspricht dem Langhaarcollie.


Der Kurzhaarcollie ist ein ausgezeichneter Familienhund, kinderlieb, leicht zu erziehen, nahezu ohne Jagdtrieb, daher auch gut in ländlicher Gegend zu halten, sehr verträglich anderen Hunden gegenüber. Er eignet sich sehr gut für den Hundesport (Breitensport, Agility, Begleithund oder Fährtenhund). Es gibt auch Kurzhaar, die als Behindertenhund oder Rettungshund arbeiten. Kurzhaarcollies haben für ihre Größe eine hohe Lebenserwartung, 14-15 Jahre sind keine Seltenheit.



Geschichte

In England werden Kurzhaarcollies von Farmern für die Arbeit an der Herde gezüchtet, fanden sich aber bald auch auf Hundeausstellungen. Bereits 1870 gab es eine eigene Bewertungsklasse für Kurzhaarcollies.

Hier auf dem Kontinent war der Kurzhaar nahezu unbekannt. 1961 wurden ein Rüde und eine tragende Hündin nach Deutschland importiert. Diese brachte im September 1961 den ersten Kurzhaarcolliewurf in Deutschland. Inzwischen gibt es einige wenige Liebhaber, die den seltenen Kurzhaarcollie züchten.



Die Rasse wird im Landesverband betreut vom:


Club für Britische Hütehunde e.V.
Beate Steinz
Sonnenhang 23
63667 Geiß-Nidda



Autor: Club für Britische Hütehunde

April 2006


Weitere PortraitsBilder